Home         Geschichte         Theorie         Materia Medica         Literatur         Links

Pflanzliche Arzneien in der Ordnung des natürlichen Systems des Pflanzenreiches


 


 

Thymelaceae
Remedy Collaterals Complements Remedy follows well  Remedies follow well  Incompatibles Antidotes Sides Time
mez. anac. HeG, ars. guaj. kal-i. merc. BgS, phyt. rhus-t. HeG merc. BgS calc., caust., ign., lyc., merc., nit-ac.SpC, nux-v., phos., puls. acon., acet-ac.  alum. SpC, bry., calc. Kopfschmerzen, camph., hep. SpC, kal-i., merc., nux-v., phos., rhus-t. SpC, Säuren, sul-ac. SdA e, lu-ro, r, L m, vm, na, A,n
daph. rhus-t. BgS bry., dig. rhus-t., sep., sil., zinc.
dirc. abies-n. abies-c. Klumpen im Magen, ant-c.Zunge, bry., cann-i. Zeit vergeht zu langsamlyc. Verstopfung und Flatulenz., puls., stann. süßliche Expectoranz. CM a
 
Gemeinsamkeiten

Mezereum, Daphne indica 

Gemüt
EMPFINDLICH, überempfindlich
ERREGUNG, erregbar; abends
FURCHT
GEISTESABWESEND
REIZBARKEIT
UNBESONNEN, achtlos
UNENTSCHLOSSENHEIT 

Schwindel
SCHWINDEL 

Kopf
HITZE; Allgemein
Scheitel
JUCKEN der Kopfhaut
KLOPFEN im Kopf; Gehirn, als ob das G. gegen die Hirnschale klopft
PULSIEREN,  Klopfen, Stoßen
Gehirn, scheint im G. zu sein; klopft gegen die Schädeldecke

Kopfschmerz
ALLGEMEIN
Berührung, bei
Froststadium im Fieber; während
ORTE; Hinterkopf
Scheitel
Schläfen
Schläfen; Berührung; verschlechtert
Stirn, in der; über den Augen; rechten, über dem
BETčUBEND, besinnungsraubend; Seiten
DRÜCKEND
auseinanderdrückend
STECHEND
Schläfen
WUNDGESCHLAGEN, Schmerz wie, druckempfindlich
Schläfen 

Auge
ENTZÜNDUNG
MATTES, glanzloses Aussehen
PUPILLEN; eng
SCHMERZ; allgemein
Drückend
TRčNENFLUSS
VERGRÖSSERUNG, Gefühl von 

Sehen
FARBENSEHEN; schwarz; Flecke; fließende 

Ohr
OHRGERčUSCHE; nicht näher bezeichneter Art
Brummen
Sausen, Brausen 

Nase
ABSONDERUNGEN; Krusten, Borken, innen
SCHMERZ; wund, wie zerschlagen, äußerlich; Nasenflügel; rechts
SCHNUPFEN 

Gesicht
STEIFHEIT der Muskeln; Unterkiefer 

Mund
BLčSCHEN auf der Schleimhaut; Zahnfleisch
GERUCH, Atem; übelriechend
GESCHMACK; sauer
SCHMERZ; verbrannt, wie; Zunge
SPEICHELFLUSS
TROCKENHEIT; Zunge 

Zähne
SCHMERZ; Allgemein; Berührung, durch
Bewegung; verschlechtert
erstreckt sich zu; Schläfen
bohrend
reißend
schneidend
stechend
ziehend
STUMPF, wie
VERLčNGERT, Gefühl wie 

Magen
APPETIT; fehlt
AUFSTOSSEN; leer, Luftaufstoßen
wäßrig
AUFTREIBUNG, Ausdehnung
BRECHWÜRGEN; Husten, beim
DURST
ERBRECHEN; allgemein; Husten, beim
sauer
SCHMERZ; allgemein; Essen; nach
brennend; Essen, nach dem
ÜBELKEIT
VÖLLEGEFÜHL 

Rectum
OBSTIPATION 

Blase
HARNDRANG; häufig
URINIEREN; häufig 

Nieren
SCHMERZ; schneidend 

Harnröhre
SCHMERZ; wund; Urinieren; beim 

Urin
FARBE; rot
REICHLICH, Menge vermehrt
SEDIMENT; rot
WOLKIG 

Männliche Genitalien
SCHWEISS; Scrotum 

Weibliche Genitalien
MENSES; häufig, zu früh, kurzes Intervall
langdauernd, zu 

Kehlkopf
KITZELN in den Luftwegen; Kehlkopf, im 

Atmung
ASTHMA 

Husten
ERSCHÜTTERND
QUčLEND 

Auswurf
BLUTIG, Haemoptoe
blutgestreift
GELB
WčSSRIG 

Brust
BEKLEMMUNG; Froststadium im Fieber, während 

Rücken
JUCKEN
Brennen, mit
SCHMERZ; Cervicalregion
erstreckt sich zum; Schultern
erstreckt sich zum; Stirn
SCHMERZ; brennend 

Extremitäten
HAUTAUSSCHLčGE; allgemein; Bläschen
Exanthem, flüchtiges
Arme; Bläschen
Exanthem, flüchtiges
Hand; juckend
Unterschenkel
HITZE; Hand
KčLTE; Fuß 

Gliederschmerzen
GELENKE
SCHULTER
HÜFTE; rechts
OBERSCHENKEL
KNIE
BOHREND; Finger
Finger; Gelenke
BRENNEND; Hand
REISSEND; Finger
STECHEND; Finger
WUND, wie zerschlagen 

Schlaf
GčHNEN
SCHLAFLOSIGKEIT
UNERQUICKLICH 

Träume
Alptraum
Katzen, von 

Frost
KčLTE im allgemeinen, Frieren 

Schweiß
SCHWEISS
KLEBRIG und kalt 

Haut
HAUTAUSSCHLčGE; Bläschen; juckend 

Allgemeines
GONORRHOE, unterdrückte
PULS; hart
voll
zeitweise aussetzend, intermittierend
STRECKEN
WčRME; Bettwärme verschlechtert

Home         Geschichte         Theorie         Materia Medica         Literatur         Links


~ Impressum:  Markus Acker  Praxis für Klass. Homöopathie und Trad. Chin. Medizin  - Lärchenstr. 2 D- 53578 Windhagen ~